Eine Software namens Audacious

4. Juni 2009, 19:56 | Autor: Marc | Kategorie(n) BSD, Linux.

Nach der Umstellung all meiner Systeme auf UTF-8 vor einigen Monaten bereits, musste ich schmerzlich feststellen, dass mein fast geliebter Media-Player XMMS mit diesem Zeichensatz nicht umgehen kann. Jedenfalls nicht innerhalb der Dateinamen und das wurde dann tatsächlich zum Problem.

Nach zunächst erfolgloser Suche nach vernünftigem Ersatz – nämlich einem einfachen Player mit möglichst intuitiver Bedienung (das heißt: ohne eigene Datenbank mit den Pfaden zu all meinen Musikdateien, ohne 1000 Buttons mit "tollen" Funktionen, ohne bunte Themes – halt ohne das, was ein Windows’er als Standard kennt) – und der Nutzung von Xfmedia aus einer gewissen Verzweiflung, habe ich heute den offensichtlich gar nicht so unbekannten Player Audacious gefunden.

Das ist es doch!
Und das konnte mir niemand vorher sagen? ;-)

QR Code für Eine Software namens Audacious

 

2 Kommentare für “Eine Software namens Audacious”

  1. Pauschalreisen | 13/06/09

    Wow,…endlich jemand der auch gegen jegliche Form von nutzloser Entwicklung in der Computertechnik zu sein scheint;-)
    Mir ist es auch viel lieber,wenn ich einfach meine cd einlegen bzw. meine mp3s öffnen un dunkompliziert abspielen kann, ohn dann noch ungefragterweise erfahren zu müssen, wass ich eh meistens schon weiss…z.b. welche anderen Alben der Künstler noch hat usw. …
    Ein Player ohne jeglichen Schnickschnack sagt mir am ehesten zu,danke also dafür.
    Ich muss allerdings sagen, dass ich doch auch lange Zeit den Media Player benutzt habe…da erscheint ja nicht direkt ne Anzeige bzw. man kann diese ja auch abstellen bzw. zumindest verbergen.
    Schlimmer, weil viel unübersichtlicher finde ich i-tunes…da gibt es doch wahnsinnig viele Optionen und Einstellungen mit echt unbrauchbaren Dingen wie “Jukebox”,”Top 100″… und natürlich auch die Interpreten-Information. …Da krieg ich ja die Krise.

  2. Lieber Linux | 13/03/10

    Audio-Player: Audacious statt XMMS…

    Nach diesem Tipp von Tech-Nerds habe ich audacious ausprobiert. Ist ja nur ein kleines Stück Software. Im AB-Vergleich mit XMMS hat XMMS dann doch wieder gegenüber audacious gewonnen. OK, ich habe keine UTF-8 Dateinamen ausprobiert. Aber ich habe mit t…

Kommentieren