diaspora – Facebook für Nerds?

16. Mai 2010, 09:50 | Autor: Marc | Kategorie(n) Allgemeines.

Geschrieben wurde über diaspora ja schon eine Menge in div. Medien, obwohl es noch gar nichts "zum Anfassen" gibt. Die Ziele der vier Entwickler sind durchaus ambitioniert, das steht fest. Schließlich will man ein dezentrales, soziales Netzwerk entwickeln, welches standardmäßig übertragene Daten verschlüsselt.

Der nennenswerteste Unterschied zu den etablierten Netzwerken ist natürlich die dezentrale Struktur. Erreicht wird diese durch sog. Seeds, also im Prinzip irgendwie geartete Server, die auf den Rechnern der Benutzer laufen. Die Installation soll sehr einfach sein, wie bei Golem.de zu lesen ist. Sollte das zutreffen, kann diaspora wohl tatsächlich ein soziales Netzwerk für Alle werden (jedenfalls für Alle, die Kontrolle über ihre Firewall haben). Andernfalls bleiben die Nerds voraussichtlich unter sich.

Zu erwähnen ist noch, dass der Sourcecode für das gesamte Projekt unter der AGPL veröffentlicht wird.

Man darf jedenfalls gespannt sein, ob die Entwickler ihre Ziele erreichen und diaspora eine wirkliche Alternative zu den aktuell etablierten Datenkraken werden kann.

QR Code für diaspora – Facebook für Nerds?

 

1 Kommentar für “diaspora – Facebook für Nerds?”

  1. Newswertig » Datendiebe: Goggle, Facebook | 16/05/10

    [...] hat, die grösste Förderung erfahren. Diaspora ist eines dieser vielversprechenden Projekte. Ob Diaspora das Rennen macht oder von einem anderen Projekt überflügelt wird, wird die Zukunft zeigen. Der Begriff Diaspora [...]

Kommentieren