Archiv für ‘Linux’

NRG-Image in ISO9660 konvertieren

12. Januar 2010 15:02 | Autor: Marc | Keine Kommentare | Kategorie(n): BSD, Linux

Einen Moment lang habe ich mich ja schon geärgert, dass ein (zugegebenerweise nicht sehr namhafter) Notebook-Hersteller seine CD-Images im NRG-Format zum Download anbietet. Das Tool nrg2iso war dann aber mein Freund. Klein, simpel und funktioniert. Und vor allem ist es wohl in jeder gängigen Distribution in den Repositories, sowie bei xBSD in den Ports (sysutils).

Der Vollständigkeit halber noch die Syntax (bevor hier jemand die Man-Page lesen muss ;-) ):
nrg2iso example.nrg example.iso

 

CRON (es kann so einfach sein)

27. Dezember 2009 19:48 | Autor: Marc | Keine Kommentare | Kategorie(n): BSD, Linux

Ganz einfache Problemstellung: Ein Cronjob soll alle 10 Minuten ausgeführt werden, aber bitte um x1, also 01,11,21(..). Somit entfällt das immer wiederkehrende und häufig verwendete Beispiel
*/10 * * * * command
…denn hiermit wird der Cronjob immer um 00,10,20(…) ausgeführt.

Eigentlich ganz einfach. Man muss nur drauf kommen (klar). Das Orakel hat mich kein Stück weitergebracht, was mich dazu veranlasste, dann doch einmal selbst zu überlegen. Und siehe da, es ist so einfach:
1-51/10 * * * * command

 

Pidgin schließt kritische Lücke und kann bewegte Bilder

19. August 2009 14:31 | Autor: Marc | Keine Kommentare | Kategorie(n): BSD, Linux, Messaging, Windows

Die wohl wichtigste Änderung in Pidgin 2.6.1 ist der Fix einer Sicherheitslücke, die es einem Angreifer ermöglicht, mithilfe von manipulierten MSN-SLP-Paketen einen Buffer Overflow zu verursachen.

Darüberhinaus kann die libpurple, auf der Pidign basiert, jetzt Audio- und Videochats. Pidgin unterstützt zunächst Audio-Chats für das XMPP-Protokoll (Jabber), sowie Videoclips in Verbindung mit dem Googlemail-Webclient.

 

lost+found: root

12. August 2009 00:02 | Autor: Marc | Keine Kommentare | Kategorie(n): BSD, Linux

Endlich habe ich herausgefunden, wer dieser ominöse Benutzer mit dem etwas fremdartigen Namen "root" auf all meinen Systemen ist.

Glaubt Ihr nicht? Bei einer nächtlichen Konfigurationssession im Rechenzentrum entstand mithilfe der dortigen Webcam sogar ein Beweisfoto.

 

Eine Software namens Audacious

4. Juni 2009 19:56 | Autor: Marc | 2 Kommentare | Kategorie(n): BSD, Linux

Nach der Umstellung all meiner Systeme auf UTF-8 vor einigen Monaten bereits, musste ich schmerzlich feststellen, dass mein fast geliebter Media-Player XMMS mit diesem Zeichensatz nicht umgehen kann. Jedenfalls nicht innerhalb der Dateinamen und das wurde dann tatsächlich zum Problem.

Nach zunächst erfolgloser Suche nach vernünftigem Ersatz – nämlich einem einfachen Player mit möglichst intuitiver Bedienung (das heißt: ohne eigene Datenbank mit den Pfaden zu all meinen Musikdateien, ohne 1000 Buttons mit "tollen" Funktionen, ohne bunte Themes – halt ohne das, was ein Windows’er als Standard kennt) – und der Nutzung von Xfmedia aus einer gewissen Verzweiflung, habe ich heute den offensichtlich gar nicht so unbekannten Player Audacious gefunden.

Das ist es doch!
Und das konnte mir niemand vorher sagen? ;-)

 

Google’s Picasa auf x64_64

8. April 2009 22:28 | Autor: Marc | Keine Kommentare | Kategorie(n): Linux

Wie das Orakel verrät, gibt es offenbar einige Probleme, Picasa auf einem 64Bit-System zum korrekten Laufen zu bewegen. Der Grund dafür ist schnell klar: Picasa’s Linux-Version läft mit einem mitgebrachten Wine.

Der Bequemlichkeit halber habe ich Picasa (auf einem ArchLinux-System) aus dem AUR installiert. Funktionierte auch soweit – nur waren im Programm keine Schriften zu sehen.

Zunächst hatte ich gehofft, das Korrigieren der fehlerhaften Symlinks in ~/.picasa/drive_c/windows/ würde das Problem beheben. Ganz so einfach war es aber dann doch nicht. Es fehlte noch das Paket lib32-freetype2-2.3.9-1 – und danach lief Picasa dann tatsächlich inkl. Schrift.

Es scheint aber außerdem noch einige Probleme mit verschiedenen, proprietären Grafiktreibern zu geben. Abgesehen davon, dass es generell Probleme mit Compiz gibt…