Archiv für ‘Piraten’

Gemeinfreie Kinderlieder – Unterstützung willkommen

2. Februar 2011 12:02 | Autor: Marc | 1 Kommentar | Kategorie(n): Allgemeines

Die GEMA schreckt inzwischen nicht mehr davor zurück, Kinderbetreuungseinrichtungen (Kitas) daran zu erinnern, dass das Kopieren von Notenblättern einer – natürlich kostenpflichtigen – Genehmigung bedarf. Viele Kitas erhielten in den letzten Monaten Post von der GEMA, die auch gleich ein Angebot beigelegt hatte. Für 56 € (netto)/Jahr sollten die Einrichtungen das Recht erwerben, 500 Kopien von Liederbüchern anzufertigen.

Um Geld und vor allem Verwaltungsaufwand in den Einrichtungen einzusparen, haben die Musikpiraten ein Projekt ins Leben gerufen, das zum Ziel hat, ein Liederbuch mit gemeinfreien (aka GEMA-freien) Kinderliedern zu realisieren. Dieses Buch soll in gedruckter Form an die Kinderbetreuungsstätten verteilt werden. Hierfür werden Spenden benötigt; hauptsächlich für den Druck. Außerdem aber auch Unterstützung von Musikern, die Noten setzen. Und zu guter letzt auch von Leuten, die die Bücher am Ende verteilen.

Hier besteht also nicht nur die Möglichkeit, etwas für die Kleinsten zu tun, sondern auch der GEMA mal ihre Grenzen aufzuzeigen.

Musikpiraten
Golem

 

Tetris fördert kritisches Denken

1. September 2009 17:15 | Autor: Marc | Keine Kommentare | Kategorie(n): Allgemeines

Zumindest laut Forschern des Mind Research Network in New Mexico, USA. In ihrer Untersuchung stellten sie fest, dass tägliches Spielen des Kultspiels von 30 Minuten sowohl die Hirnareale für kritsches Denken, sowie für Koordination und Sprache anregt.

Ob die Mitglieder der Piratenpartei überdurchschnittlich viel Tetris gespielt haben, wurde unterdessen nicht untersucht.

 

Klage gegen Internetsperren

3. Juli 2009 10:22 | Autor: Marc | Keine Kommentare | Kategorie(n): Freiheit und Recht

Jörg Tauss (MdB, Piratenpartei) hat beim Bundesverfassungsgericht Klage gegen das Zugangserschwerungsgesetz (ZugErschwG) – also Zensursula’s Websperren – eingelegt.

Hintergrund ist ein, nach Ansicht von Tauss, vom Bundestag begangener Formfehler. Dort hätte das Gesetz nach den umfangreichen Änderungen im Anschluss an die Kritik aus mehreren Fraktionen erneut zur 1. Lesung vorgelegt werden müssen.

Inwiefern die Klage von Tauss erfolgreich ist, bleibt abzuwarten. Im Zweifelsfall würden die Internetausdrucker das Gesetz wohl auch erneut durchwinken, wenn es wegen des evtl. Formfehlers vom Bundesverfassungsgericht für ungütig erklärt würde.